Nuclear Energy and Safety

Sicherheit geht vor!

Kernenergie in Deutschland ist sicher. Die Sicherheitstechnik und die dahinter stehende Sicherheitsphilosophie bei deutschen Reaktoren entsprechen sehr strengen und hohen Anforderungen. Für eine Genehmigung mussten die Kernkraftwerke in Deutschland zahlreiche Auflagen erfüllen und sich einer Vielzahl von Kontrollen und Tests unterziehen.

Deutsche Kernkraftwerke sind mit modernsten aktiven und passiven Sicherheitssystemen ausgestattet. Für den Fall, dass ein System ausfällt, gibt es Ersatz-Systeme wie zum Beispiel eine mehrfach eingerichtete und räumlich getrennte Kühlung oder Notstromversorgung. Es ist sichergestellt, dass die Anlage jederzeit abgeschaltet werden kann. Zudem verfügen westliche Reaktoren über eine druck- und gasdichte Stahl- und Betonhülle, das sogenannte "Containment". Auch im unwahrscheinlichsten Fall menschlichen oder technischen Versagens entstehen keine Gefahren fürm Mensch und Umwelt.

Die Kernkraftwerke unterliegen einer ständigen und unabhängigen Überwachung und Kontrolle durch die Bundes- und Landesbehörden. Die Kernkraftwerksbetreiber tauschen alle relevanten Informationen regelmäßig mit den Aufsichtsbehörden aus. Ständig werden in die Erhaltung, Nachrüstung und Verbesserung der Reaktoranlagen erhebliche Geldsummen investiert. Die Erfahrungen aus der Praxis werden dabei in die Weiterentwicklungen einbezogen. Dies garantiert, dass auch ältere Anlagen den sehr hohen Sicherheitsstandarts entsprechen. Die Mitarbeiter in den Kernkraftwerken sind motiviert und hoch qualifiziert. Umfangreiche betriebliche Aus- sowie regelmäßige Weiterbildungen sichern höchstes fachliches Know-how. Nicht zuletzt führt der Export von Sicherheitstechnologie aus Deutschland in andere Länder ebenfalls zu einer Verbesserung der dortigen kerntechnischen Anlagen und einer Erhöhung der Sicherheit. Würde es beim Ausstieg aus der Kernenergie bleiben, droht Deutschland neben dem Kompetenzverlust auch ein erlust des Mitspracherechts in internationalen Gremien.

Ein Weiterbetrieb der deutschen Anlagen über die derzeit vorgesehene Laufzeit hinaus ist sicherheitstechnisch unbedenklich und technisch möglich. Andere Länder gehen bereits den Weg der Laufzeitverlängerung.

 

[ Zurück ]