Lehrstuhl

Zum 2. April 2007 wurde Prof. Rafael Macián-Juan, Leiter der Forschungsgruppe für Nuklearsystemverhalten am Paul Scherrer Institut, Schweiz, auf den Lehrstuhl für Nukleartechnik der TUM berufen.

(Bild: E.ON Energie)

Rafael Macián studierte Industrieingenieurwesen an der TU Valencia, Spanien, mit Schwerpunkt Energietechnik. Anschließend arbeitete er als Forschungsassistent in der Nuclear Engineering Abteilung der Pennsylvania State University, USA, wo er 1993 einen Master of Science und 1996 einen PhD in Nuclear Engineering erwarb. 1997 wurde er Stabswissenschaftler am Labor für Reaktorphysik und Systemverhalten des Paul Scherrer Instituts, wo er Forschung und Technikstudien im Bereich der Sicherheit der Kernanlagen durchführte und seit 2004 für eine eigene Forschungsgruppe verantwortlich war. Er hat zahlreiche Originalartikel und Konferenzbeiträge zur Nuklearsicherheit veröffentlicht und an vielen internationalen Arbeitsgruppen teilgenommen. Seinen Forschungsschwerpunkte sind thermal-hydraulische und neutronische Analysemethoden und Simulationen von Nuklearsystemen. Die Nukleartechnik ist eine wichtige Komponente des Energieforschungskonzepts der TUM. Es beinhaltet alle wichtigen Aspekte,einschließlich der alternativen und biogenen Energien.

 

[ Zurück ]